Qualität durch Erfahrung – Unsere Meilensteine

Bedeutungsvolle Ereignisse von Abend Maschinenbau

Gegründet 1931 als Zylinder- und Kurbelwellenschleiferei hat sich die Firma Heinrich Abend, bedingt durch die mechanische Bearbeitung vergrößert, so dass die Bearbeitungsmöglichkeiten immer größere Dimensionen angenommen haben.

1897

Lorenz Abend, der Vater von Heinrich Abend, als Mitarbeiter der Benz & Co.
Abend Maschinenbau

1915

Der Benz – Flugmotor Type Bz IV
gefertigt von Lorenz Abend

Dieser 6-Zyl. Flugmotor aus dem Jahre 1915 erbrachte eine Bodenleistung von 230 PS bei einem Gesamtgewicht von 370 kg. Das entspricht einem Leistungsgewicht von 1,6 kg/PS.

Dieser Motor war einer der bestbewährtesten deutschen Flugmotoren, wovon insgesamt 6.429 Stück gebaut wurden.

Das Modell dieses Motors (siehe Bild unten) wurde von Lorenz Abend, dem Urgroßvater des heutigen Geschäftsführer der Motoren – Abend GmbH gebaut.

Lorenz Abend war schon vor 1897 bei Carl Benz beschäftigt (siehe Fotografie oben) und war unter anderen auch einer der privilegierten Meister, die den Trauerzug von Carl Benz begleitet haben.

Abend Maschinenbau

1925

Heinrich Abend legte am 16. Mai 1925 den Meisterbrief im Eisendreherhandwerk ab.

Abend Maschinenbau

1931

Gründung der Firma Abend in Ludwigshafen am Rhein
Heinrich Abend Heinrich Abend

1947

Baubeginn einer neuen Produktionsstätte am jetzigen Standort Mannheim-Käfertal auf einem Grundstück von 6000 m².

1955

Baubeginn einer Montagehalle mit 500 m² Nutzfläche sowie einem neuen Motorenprüfstand für Verbrennungsmotoren bis 500 PS Leistung.
Abend Maschinenbau

1960

Bau einer weiteren Montagehalle mit 750 m² Nutzfläche für den Ein- und Ausbau der Motoren in Fahrzeugen sowie einem Untergeschoss für ein neues 400 m² großes Ersatzteillager. Inbetriebnahme einer neuen MSO-Kurbelwellenschleifmaschine mit 750 mm Schwingkreisdurchmesser und einer Spitzenweite von 4000 mm.
Abend Maschinenbau

1970

Inbetriebnahme einer Walzenschleifmaschine Fabrikat Naxos mit einem Umlaufdurchmesser von 720 mm und einer Spitzenweite von 8000 mm.

1971

40-jähriges Jubiläum mit Einweihung der neuen Kfz-Werkstatt und Simca-Vertretung.
Abend Maschinenbau

1972

Tod von Heinrich Abend. Übernahme der Geschäfte durch die Tochter Edith Breitenreicher (geb. Abend) mit Geschäftsführer Roland Breitenreicher.

1984

Inbetriebnahme einer Doppelständer-Planschleifmaschine Fabrikat "Schmalz" 2500 x 1200 x 850 mm Schleifbereich.

1989

Ausgliederung der Abteilung Motoreninstandsetzung in eine eigenständige Gesellschaft.

1991

Gründung der Tochterunternehmung PMT-Meßtechnik GmbH mit CNC 3-D-Koordinatenmeßmaschine x-2000 y-1000 z-1000 mm.
Abend Maschinenbau

1994

Inbetriebnahme einer Bandschleifmaschine Fabrikat Löser mit einem Umlaufdurchmesser von 1000 mm und einer Spitzenweite von 8500 mm mit angegliederter Superfinishstation. 1997 Zertifizierung nach DIN EN ISO 9002.

1997

Zertifizierung nach DIN EN ISO 9002.

1998

Umbau der Produktionshalle mit einem Portalkran und den Fundamenten für eine neue Drehmaschine.
Abend Maschinenbau

1999

Übergabe an die 3. Generation, Peter Breitenreicher.
Abend Maschinenbau

2000

Umstellung der gesamten EDV auf ein leistungsstarkes NT-Netzwerk mit der Anbindung an das Internet.

2002

Einführung eines dem hohem Qualitätsstandard gerecht werdenden ERP-Warenwirtschaftssystem und Modernisierung unseres Maschinenparks durch eine GEMINI GHT 4 - 720 x 4000 Drehmaschine.
Abend Maschinenbau

2006

Erweiterung unserer Messtechnologie um ein tragbares CMM-Gerät von FARO.
Abend Maschinenbau

2007

Umfirmierung in Abend Maschinenbau e.K. Neugestaltung der Firmenpräsentation.
Abend Maschinenbau

2015

Aufbau und Inbetriebnahme des Leistungsbereichs Fräsen / Schwer-Zerspanen
Abend Maschinenbau

2016

TÜV-Zertifizierung DIN EN ISO 9001:2015 bescheinigt!

2019

Wiederholungszertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2015

2021

Seit 2021 sind wir 90 Jahre am Markt

2022

Wiederholungszertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2015

Zertifikat herunterladen